Willkommen auf der Website der Gemeinde Mels



Sprungnavigation

Von hier aus k?nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen
Landschaft Gemeinde Mels
  • Druck Version
  • PDF

Informationsanlass Hochwasserschutz-Projekt Saar (Mittwoch, 15.6.2022)

Saarebene soll besser vor Hochwasser geschützt werden

Die Hochwassersicherheit der Saarebene soll erhöht werden. In einer Vorstudie werden die dazu notwendigen Massnahmen erarbeitet. Am Mittwoch, 15. Juni 2022, 19:30 Uhr Sternensaal in Wangs findet ein öffentlicher Informationsanlass statt. An diesem wird über den aktuellen Stand der Arbeiten orientiert.

Die vier Gemeinden Vilters-Wangs, Sargans, Mels und Wartau erarbeiten zusammen mit dem Kanton St.Gallen Schutzmassnahmen, mit denen die Saarebene besser vor Hochwasserschäden geschützt werden soll. Damit nimmt die öffentliche Hand ihre Verantwortung wahr und will das seit Jahrzehnten bestehende Hochwasserschutzdefizit abbauen. Nebst dem nachhaltigen Schutz von Menschen und Sachwerten vor Hochwasser, werden die verschiedenen Gewässer auch ökologisch aufgewertet. Die gesamte Bevölkerung wie auch die Natur soll von den umfassenden Massnahmen profitieren.

Defizite sind bekannt
In einer ersten Phase wurde von Fachleuten eine Defizitanalyse erstellt. Diese wird am öffentlichen Informationsanlass vom Mittwoch, 15. Juni 2022, um 19:30 Uhr im Sternensaal in Wangs präsentiert. Zudem stellen die Fachplaner den Stand der Arbeiten und den weiteren Prozessablauf vor. Bereits im vergangenen Jahr wurden 41 Akteure bezüglich ihrer Anliegen und deren Wichtigkeit gezielt befragt. Dank dieser Befragung konnte das Projektteam wichtige Informationen sammeln. Die Ergebnisse der Befragung fliessen in die Vorstudie ein. Die Bevölkerung wird zu einem späteren Zeitpunkt – voraussichtlich zwischen den Sommer- und den Herbstferien – zur Mitwirkung an einem öffentlichen Workshop eingeladen. Durch den frühen Miteinbezug der Bevölkerung erhoffen sich die beteiligten Gemeinden, der Kanton und die Fachplaner ein optimiertes Projekt, das von der Bevölkerung mitgetragen wird, mehrheitsfähig ist und zeitnah umgesetzt werden kann.

In der Saarebene sollen Massnahmen getroffen werden, um Schäden durch Hochwasserereignisse zu reduzieren. Foto: Archiv

 


SAAR
 

Datum der Neuigkeit 20. Mai 2022