Willkommen auf der Website der Gemeinde Mels



Sprungnavigation

Von hier aus k?nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen
Landschaft Gemeinde Mels
  • Druck Version
  • PDF


Die Schule Mels mit ca. 1100 SchülerInnen führt vom Kindergarten bis zur Oberstufe alle Volksschulstufen. Sie umfasst ein weites Einzugsgebiet. Es reicht vom Rhein zur March an der Flumsergrenze über Tils, Mädris, Vermol, Butz-Vorderberg, bis zum Pizolpark. Bis 1970 standen in den genannten Fraktionen eigene Schulhäuser. Seither werden die Kinder per Bus ins Dorf transportiert. Auf das Jahr 2011 hin wurde die Schulgemeinde Mels-Weisstannen mit der Politischen Gemeinde Mels zu einer Einheitsgemeinde zusammengeführt.

Schule Mels

Mit Bestimmtheit lässt sich nicht ermitteln, wann in Mels die erste Schule gegründet wurde. Nachweisbar hat aber im Jahre 1604 eine Schule bestanden. Seit dem Bau des Rathauses 1768 wurde die Schule im unteren Stockwerk desselben gehalten, während sie vorher im alten Rathaus auf der Huob platziert war. Bis zum Ablauf des 18. Jahrhunderts blieb die Dorfschule die einzige in der Gemeinde. Mit Beginn des 19. Jahrhunderts schien das Bedürfnis nach Schulen zu steigen. So entstanden nun rasch nacheinander Schulhäuser. Das Schulhaus Kirchstrasse als ältestes, heute noch im Betrieb stehendes Schulhaus wurde im Jahre 1840 erbaut.