Willkommen auf der Website der Gemeinde Mels



Sprungnavigation

Von hier aus k?nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen
Landschaft Gemeinde Mels
  • Druck Version
  • PDF
Schule Kontakttelefon
Schulhaus Dorf 081 725 51 11
Schulhaus Feldacker 081 725 51 50
Schulhaus Heiligkreuz 081 725 51 61
Schulhaus Kleinfeld 081 723 15 88
Schulhaus Weisstannen 081 723 09 13




Einführungsklasse
Die Einführungsklasse ist eine Chance für Kinder, welche nur teilweise schulreif und schulbereit sind. Sie sorgt für eine gezielte Förderung und bietet Hilfe für Kinder, die mehr Zeit und Zuwendung brauchen. Der Schulstart wird damit sanfter. In der zwei Jahre dauernden Einführungsklasse wird der Lernstoff der 1. Regelklasse behandelt. Normalerweise treten die Kinder nach der 2. Einführungsklasse in die 2. Regelklasse über und können dann problemlos dem Unterricht in der Regelklasse folgen. Die Einschulung der Schülerinnen und Schüler in die Einführungsklasse geschieht auf Antrag der Kindergärtnerin, des Schulreifeberaters, der Schulpsychologin oder des Schularztes in Absprache mit den Eltern durch eine schulrätliche Verfügung.

Primarschule
Die Primarschule umfasst das erste bis sechste Schuljahr. Das erste bis dritte Jahr wird als Unterstufe bezeichnet, das vierte bis sechste Jahr als Mittelstufe. Die Primarschule bereitet auf die Oberstufe vor.

Kleinklasse
Schülerinnen und Schüler, welche trotz Fördermassnahmen durch den Unterrricht der Regelklasse überfordert werden, besuchen eine Kleinklasse (Kleinklasse B). Schwerpunkt und Zielsetzung des Unterrichtes sind dieselben wie für die entsprechenden Regelklassen, wobei die Stärkung des Selbstvertrauens und der Aufbau einer tragfähigen Beziehung zur Umwelt im Vordergrund stehen. Inhalt und Methoden des Unterrichtes werden den individuellen Stärken und Schwächen der Schülerinnen und Schüler angepasst. Das letzte Schuljahr in den Kleinklassen wird als spezielles Werkjahr geführt. Im Unterricht stehen praktische Tätigkeiten und die Vorbereitung des Einstieges in eine Berufsausbildung im Vordergrund. Der Schulrat weist Kinder mit Schulschwierigkeiten nach Anhören der Eltern und der Lehrkräfte der Kleinklasse B zu. Wenn die Eltern einer Zuweisung nicht zustimmen, holt der Schulrat das Gutachten einer Fachstelle (Schulpsychologischer Dienst) ein.

Oberstufe
Die Oberstufe wird normalerweise während drei Jahren im Schulhaus Feldacker besucht. Sie gliedert sich in eine Real- und eine Sekundarschule. Die Zuweisung zu den beiden Abteilungen der Oberstufe erfolgt auf Empfehlung der Primarlehrkräfte. In der Realschule werden die Schülerinnen und Schüler auf eine spätere Berufslehre, in der Sekundarschule auf eine Berufslehre oder den Übertritt in eine weiterführende Schule vorbereitet.